Street Art in Brasilien

 

Morgen ist es soweit. Die Fußballweltmeisterschaft in Brasilien beginnt. Schon lange vorher gab es viele Proteste, nicht nur von Einwohnern. Das Geld, was für die Bevölkerung notwendig ist (Schulgelder, Bau von Schulen..im Allgemeinen für den Kampf gegen die Armut), wurde für den Bau von Stadien und Hotels genutzt. Ganz klar, dass dieses Thema auch für Graffitikünstler interessant ist. Der „Künstler“ Paolo Ito machte es sich zur Aufgabe, die Menschen auf den Konflikt aufmerksam zu machen und fertigte ein karikaturartiges Graffitibild an. Es zeigt einen hungernden Jungen, der auf seinem Teller einen Fußball liegen hat. Das deutet daraufhin,  dass der Hunger noch schlimmer wird und die Hungernden nichts zu Essen bekommen werden, da das benötigte Geld dafür für die Weltmeisterschaft ausgegeben wurde und wird. Ein aussagekräftiges WerkSOCCER-PROTEST.

Advertisements